Transferpoker : Podolski: Bayern München und Köln so gut wie einig

Nationalspieler Lukas Podolski wird aller Voraussicht nach wieder ein Geißbock. Bayern München und der 1. FC Köln haben sich offenbar geeinigt.

Lukas Podolski
Lukas Podolski hatte auf der Ersatzbank der Bayern viel Zeit nachzudenken. -Foto: dpa

München/KölnNach einem aufgestockten Angebot wird die Rückkehr von Nationalstürmer Lukas Podolski zum Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln immer wahrscheinlicher. "Die Kölner haben sich noch einmal bewegt", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Meister FC Bayern München der Tageszeitung "tz". "Das Ganze sieht gut aus. Ich bin zuversichtlich, dass das klappt", sagte Rummenigge dem Blatt.

Rummenigge zufolge bestehet nun "kein allzu großer Unterschied" mehr zwischen der eigenen Forderung und dem Kölner Angebot. "Wir wollen einen zweistelligen Millionenbetrag", bekräftigte Rummenigge die Forderung der Münchner nach einer Ablösesumme von zehn Millionen Euro.

Lukas Podolski ist mit seiner Reservistenrolle bei Bayern München unzufrieden und liebäugelt bereits seit einiger Zeit mit einem Weggang aus München. Nach der Verpflichtung des kroatischen Nationalspielers Ivica Olic besitzt der ehemalige Kölner, der 2006 an die Isar wechselte, nur noch wenige Chancen, bei den Bayern überhaupt zum Einsatz zu kommen. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben