Transfers : Hertha schickt beide Testspieler weg

Lucien Favre will weder Andre Dede Ayew noch Ivan Perisic verpflichten. Die Entscheidung überrascht - sie waren seine Wunschspieler.

Ingo Schmidt-Tychsen
Hertha BSC - MSV Duisburg Foto: dpa
Raus! Favre will keinen der beiden Testspieler.Foto: dpa

Lucien Favre wischte mit der Hand durch die Luft. "Nein, nein", sagte er, Hertha nehme keinen der beiden Testspieler, die in den vergangenen Tagen beim Fußball-Bundesligisten mittrainiert hatten. Andre Dede Ayew, Sohn der afrikanischen Fußball-Legende Pele, und Ivan Perisic erhalten keine Verträge bei Hertha. Etwa eine halbe Stunde nach dem Testspiel gegen den 1. FC Lübars, welches Hertha 23:0 gewonnen hatte, sprach Favre mit den beiden Profis, um ihnen seine Entscheidung mitzuteilen. Ayew und Perisic hatten am Dienstagabend jeweils zwei Tore erzielt, was gegen den Bezirksligisten Lübars allerdings nur begrenzte Aussagekraft besitzt. Die Entscheidung kommt trotzdem überraschend, weil beide Testspieler ausdrückliche Wunschkandidaten des Trainers waren.

Unmittelbar nach dem Abpfiff hatte Favre gesagt, dass er sich zwar bereits entschieden habe. "Aber ich verrate noch nicht, wie." Offensichtlich wollte er zuerst persönlich mit den Spielern sprechen, um Missverständnisse zu vermeiden. Besonders Ayew dürfte enttäuscht von der Entscheidung gewesen sein. "Ich will unbedingt bleiben", hatte er am Dienstagnachmittag noch gesagt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar