Sport : Trapattoni und Matthäus zu Red Bull Salzburg

-

Wien - Giovanni Trapattonis Ruhestand nach dem Aus beim VfB Stuttgart dauert kürzer als angenommen: Der 67-jährige Italiener arbeitet vom 6. Juni an als Teamchef beim österreichischen Bundesligisten Red Bull Salzburg. Als Trainer bekommt Trapattoni einen in Deutschland ebenfalls nicht ganz unbekannten Mann an die Seite: Lothar Matthäus.

Die Verpflichtung der beiden kam am Freitagabend ziemlich überraschend: Der Getränkehersteller Red Bull hatte 2005 den finanziell angeschlagenen Klub Austria Salzburg übernommen. Knapp 35 Millionen Euro wurden damals in den Klub gesteckt – ein Budgetrekord für Österreich. Als Trainer holte der Klub den früheren Kaiserslauterer Coach Kurt Jara. Er erhielt einen Drei-Jahres-Vertrag und sollte den Klub langsam in die Champions League führen. Zumindest in der Nähe ist Salzburg bereits: Der Klub wurde Meisterschaftszweiter und darf in der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde antreten. Offenbar dauerte das den Klubverantwortlichen rund um Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz aber dann doch zu lange. mh

0 Kommentare

Neuester Kommentar