Sport : Trapattoni zum Rapport

-

Giovanni Trapattonis berufliches Schicksal entscheidet sich am heutigen Montag in Rom. FußballverbandsPräsident Franco Carraro hat den heftig kritisierten italienischen Nationaltrainer zum Rapport bestellt. Nach dem blamablen Aus gegen Südkorea im Achtelfinale der Weltmeisterschaft und den schwachen Spielen in der EM-Qualifikation gilt die Ablösung des ehemaligen Bayern-Trainers als sicher. Trapattoni hatte einen Rücktritt bislang stets abgelehnt. Als aussichtsreichster Kandidat auf seine Nachfolge wird nach Trapattonis Vorgänger Dino Zoff nun Chievos Trainer Luigi Del Neri gehandelt.

Del Neri erscheint als Notlösung, weil die Wunschnachfolger für Trapattoni noch bei italienischen Top-Clubs unter Vertrag stehen. Neben Marcello Lippi (Juventus Turin) gilt Fabio Capello (AS Rom) als idealer Nationaltrainer. Capello könnte die Azzurri im Sommer übernehmen und zur EM nach Portugal führen. Bis dahin wollen die einen an Trapattoni festhalten, während die anderen dessen sofortige Entlassung und die Einsetzung eines Interimstrainers fordern. Sollte Trapattoni nicht entlassen werden, gilt der Test der Italiener am 20. November in Pescara gegen die Türkei als Schicksalsspiel für ihn. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben