Triple-Weltmeister : Dwight Philips springt zum dritten Mal am weitesten

Top-Favorit Dwight Phillips hat am Samstag in Berlin zum dritten Mal nach 2003 und 2005 den Weltmeistertitel im Weitsprung erkämpft.

 Der 31-jährige US-Amerikaner setzte sich bei guten äußeren Bedingungen im Berliner Olympiastadion mit 8,54 Metern vor dem Südafrikaner Godfrey Khotso Mokoena (8,47) und Mitchell Watt aus Australien (8,37) durch.

Ein große Enttäuschung setzte es für Olympiasieger und Titelverteidiger Irving Saladino aus Panama. Nach nach drei übertretenen Versuchen schied er vorzeitig aus. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben