Trotz Leichtathletik-WM : Hertha startet Saison im Olympiastadion

Hertha BSC muss nicht nach Leipzig umziehen und kann die neue Saison trotz der Leichtathletik-WM in Berlin beginnen.

André Görke
leipzig
Umzug abgesagt. Hertha muss nicht in Leipzig spielen. -Foto: dpa

„Wir haben auf jeden Fall die Möglichkeit, am 8. August zu spielen und haben das bei der DFL beantragt“, sagte Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller. Hertha hat sich demnach mit dem Stadionbetreiber, den WM-Organisatoren und dem Berliner Senat darüber geeinigt.

Die DFL erarbeitet gerade den Spielplan für die Saison 2009/2010

Der Termin war lange fraglich, weil für die Leichtathletik-WM vom 15. bis 23. August im Olympiastadion und dem anliegenden Gelände umfangreiche Umbauten nötig sind. Im Stadion wird es eine größere Pressetribüne geben und auf dem Maifeld ein Medienzentrum. Auch das Fernsehen musste dem Heimspiel der Berliner zustimmen, die danach zweimal auswärts antreten werden.
 
Seit Monaten hatte es Gepräche darüber gegeben, ob Hertha in das zur WM 2006 sanierte Zentralstadion in Leipzig umzieht. Darauf hatten viele Fans angesichts der Anreise verärgert reagiert. Ob Hertha überhaupt ein Heimspiel hat am 8. August und gegen wen die Berliner spielen, steht bislang nicht fest. Die Deutsche Fußball-Liga erarbeitet bis Monatsende den Spielplan der kommenden Saison.
(mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben