Trotz neuer Stars : 3:5 - Aufsteiger Leicester City führt Manchester United vor

Nächstes Debakel für den kriselnden englischen Rekordmeister Manchester United. Bei Aufsteiger Leicester trat die Mannschaft mit neu verpflichteten Stars an - und geriet am Ende heftig unter die Räder.

Neue Stars, altes Leid. Das Trainergespann Louis van Gaal (r.) und Ryan Giggs mag kaum noch hinschauen.
Neue Stars, altes Leid. Das Trainergespann Louis van Gaal (r.) und Ryan Giggs mag kaum noch hinschauen.Foto: dpa

Trotz einer 2:0- und 3:1-Führung hat es für den englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United am Sonntag bei Leicester City nicht zum zweiten Saisonsieg gereicht. Die neu formierte Mannschaft von Trainer Louis van Gaal unterlag am fünften Spieltag der Premier League bei dem Aufsteiger unnötig noch mit 3:5 (2:1). Dabei standen unter anderem die neu verpflichteten Stars Angel Di María und Falcao in der Startformation.

Der niederländische Nationalstürmer Robin van Persie hatte United bereits in der 13. Spielminute in Führung gebracht. Di María erhöhte nur drei Minuten später auf 2:0. Im direkten Anschluss gelang Leonardo Ulloa für den Außenseiter der Anschluss (17.).

Nach dem Wechsel brachte Ander Herrera die Gäste mit dem 3:1 (57.) zunächst wieder auf Kurs. Doch dann schlug Leicester zu: David Nugent (62./Elfmeter), Esteban Cambiasso (64.), Jamie Vardy (79.) und ein weiterer Elfmetertreffer durch Ulloa (83.) machten die nächste Saisonpleite von ManUnited perfekt. In der Tabelle rutschte der Rekordmeister auf den zwölften Tabellenplatz ab. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar