• Trotz Niederlage gegen Viktoria Köln: FC Carl Zeiss Jena steigt in die Dritte Liga auf

Trotz Niederlage gegen Viktoria Köln : FC Carl Zeiss Jena steigt in die Dritte Liga auf

Am Ende zitterten die Beine, aber es reichte: FC Carl Zeiss Jena ist wieder drittklassig - und das trotz einer Pleite im Heimspiel.

FC Carl Zeiss Jena und der FC Viktoria Köln lieferten sich einen großen Kampf am Donnerstag.
FC Carl Zeiss Jena und der FC Viktoria Köln lieferten sich einen großen Kampf am Donnerstag.Foto: Matthias Koch

Der FC Carl Zeiss Jena hat den Aufstieg in der 3. Fußball-Liga perfekt gemacht. Der Meister der Regionalliga Nordost konnte sich nach dem 3:2-Hinspielsieg am Donnerstag im Relegationsrückspiel sogar eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen den West-Staffelsieger Viktoria Köln leisten, um nach fünf Jahren Viertklassigkeit wieder in den bezahlten Fußball zurückzukehren.

In der ersten Hälfte begegneten sich beide Teams vor 13 800 Zuschauern im Jenaer Ernst-Abbe-Stadion in der zweikampfbetonten Partie auf Augenhöhe. Jena bemühte sich, den Vorsprung aus dem Hinspiel auszubauen und setzte die Kölner von Beginn an unter Druck. Chancen ergaben sich allerdings vor allem durch Fehler der Gäste, doch auch diese waren nicht zwingend genug. Nach der Pause bot sich ein ähnliches Bild.

Das Team von CFC-Coach Trainer Mark Zimmermann hatte das Spiel eigentlich im Griff, doch in der 81. Minute traf Fatih Candan für die Rheinländer. Im Anschluss geriet Jena mächtig unter Druck, und die Kölner hatten in der Nachspielzeit noch zwei Großchancen. Aber Jena zitterte sich über die Zeit und bejubelte den Aufstieg. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben