Türkei : Daum klagt in Istanbul über Drohungen

Fußball-Trainer Christoph Daum soll nach dem mit Fenerbahce Istanbul verpassten Meistertitel in der Türkei bedroht worden sein.

Fenerbahce-Trainer Christoph Daum.
Fenerbahce-Trainer Christoph Daum.Foto: AFP

Daum sei am Mittwoch vorzeitig aus dem Urlaub zu einem klärenden Gespräch nach Istanbul zurückgekehrt, berichteten türkische Medien weiter. Der Trainer klage darüber, es sei ihm aus Vereinskreisen erklärt worden, dass es für ihn und seine Familie nun unangenehm werden könne. Hintergrund könne sein, dass Daum so ohne kostspielige Kündigung aus dem laufenden Vertrag gedrängt werden solle.

Mitte Mai hatte die türkische Sportzeitung „Fanatik“ berichtet, nachdem der Verein den sicher geglaubten Meistertitel verpasst hat, wolle Präsident Aziz Yildirim den 56 Jahre alten Trainer „geräuschlos“ loswerden. Die Zeitung berichtete, Fenerbahce wolle weniger als 3,2 Millionen Euro an Daum zahlen. Daums Kontrakt läuft noch bis Sommer 2012. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben