Sport : Turbine kämpft um Tabellenspitze

Berlin - Was Bernd Schröder am vergangenen Wochenende in Duisburg sah, gefiel ihm gar nicht. Die Fußballerinnen des Tabellenführers FCR Duisburg, dem heutigen Gegner von Schröders Team Turbine Potsdam, verloren gegen den Dritten 1. FFC Frankfurt 0:2, steckten die erste Saisonniederlage in der Bundesliga ein – und machten den Hessinnen wieder Hoffnung im Titelkampf. „Ich hätte es gern gesehen, wenn Duisburg gewonnen hätte. Ich wollte die Frankfurterinnen nicht oben drin haben“, sagte Potsdams Trainer. „Sie könnten lachender Dritter sein.“

Derzeit allerdings liegt Duisburg mit 39 Punkten aus 16 Spielen vor Potsdam (38), das zwei Spiele weniger bestritten hat, und Frankfurt (33/15 Spiele). Mit einem Sieg heute (18 Uhr, Karl-LiebknechtStadion) würde Turbine dem Pokalsieger die Tabellenführung entreißen. Dessen Trainerin Martina Voss-Tecklenburg sprach nach der Niederlage gegen Frankfurt von „gefühlten 100 Fehlpässen“ und forderte mehr Selbstbewusstsein. Schließlich geht es um eine gute Ausgangsposition für die nächsten drei Spiele gegeneinander: Potsdam und Duisburg treffen auch am Karsamstag im Pokal-Halbfinale aufeinander sowie am 11. und 18. April im Halbfinale der Champions League. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar