Turbine Potsdam : 1:5-Niederlage gegen Frankfurt

Mit einem überlegen herausgespielten 5:1 (3:0) hat Rekordmeister 1. FFC Frankfurt am Sonntag Turbine Potsdam vom dritten Tabellenplatz in der Frauenfußball-Bundesliga verdrängt.

Bei jeweils 31 Punkten weist Frankfurt die um 20 Treffer bessere Tordifferenz auf. Vor 2580 Zuschauern sorgten die überragende Celia Sasic (5., 29., 50. Minute), Dzsenifer Maroszan (20.) und Mandy Islacker (90.+1) mit ihren Toren für den klaren Sieg. Der langjährige Rivale aus Brandenburg konnte kaum Akzente setzen. Der Anschlusstreffer durch Inka Wesely (89.) kam viel zu spät. Die Partie hatte wegen des hartgefrorenen Bodens mit 64 Minuten Verspätung begonnen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben