Turbine Potsdam : Co-Trainer und Managerin gehen

Der Umbruch beim Frauen-Fußballteam Turbine Potsdam geht weiter.

Nachdem tags zuvor Ex-Nationalspielerin Jennifer Zietz ihre Laufbahn beim früheren Champions-League-Sieger beendete, wurde am Mittwoch bekannt, dass Co-Trainer Achim Feifel und Managerin Adverica Podvorica keine neuen Verträge in Potsdam erhalten.

„Zum einen hat er für sich entschieden, nicht weitermachen zu wollen. Zum anderen haben wir als Verein genau geguckt, wie es weiter gehen soll und waren der Auffassung, dass es wenig Sinn macht“, begründete Turbine-Präsident Rolf Kutzmutz in der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ (Mittwoch). Feifel war als Wunschkandidat von Cheftrainer Bernd Schröder 2014 zu Turbine gekommen; er galt als designierter Nachfolger Schröders, der 2016 seine dann 45 Jahre währende Laufbahn beim Bundesligisten beenden will.

Team-Managerin Podvorica scheidet zum 30. Juni aus. „Wir organisieren uns da neu“, sagte Kutzmutz. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben