Sport : Turbine will sich heute als Meister krönen

Berlin - Zur Krönung hat sich sogar der Bundespräsident angekündigt. Theoretisch könnten die Fußballfrauen von Turbine Potsdam am heutigen Sonntag ihren fünften Meistertitel noch verspielen, praktisch glaubt wohl auch Christian Wulff nicht daran. Im Babelsberger Liebknecht- Stadion empfängt Turbine (14 Uhr, live im RBB) die SG Essen-Schönebeck, durch einen Sieg wären die Potsdamerinnen sicher Meister. Im Falle eines Unentschiedens oder einer Niederlage könnte der 1. FFC Frankfurt, der einen Punkt hinter Turbine liegt, noch vorbeiziehen. Damit ist aber kaum zu rechnen: Im Hinspiel im September bezwang das Team von Trainer Bernd Schröder Essen-Schönebeck mit 4:1, vor ein paar Wochen setzte sich der Champions-League-Sieger auch im Pokal-Viertelfinale durch, wenn auch mühsam mit 1:0. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat das Original der Meisterschale bereits nach Potsdam bringen lassen.

Ob sie den Titel holen oder nicht: Turbines Spielerinnen müssen am Dienstag nach Paris fliegen, wo sie am Mittwoch im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals auf FCF Juvisy Essonne treffen.lsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar