Sport : Turmspringer für Olympia

Heute wird Patrick Hausding ausnahmsweise nicht mit 60 Stundenkilometern ins Wasser eintauchen. Diese Geschwindigkeit haben Turmspringer aus zehn Metern Höhe.

Berlin - Allerdings hat sich Hausding, zusammen mit Sascha Klein aktueller Europameister im Synchronspringen vom Turm, Ende April einen Anriss im Sehnenapparat des linken Daumen-Grundgelenks zugezogen. Deshalb wird er bei den Deutschen Meisterschaften der Kunst- und Turmspringer, die heute in Berlin in der Halle an der Landsberger Allee beginnen (Finale ab 17 Uhr) und bis Sonntag dauern, nur vom Drei-Meter-Brett springen. Eine Sicherheitsmaßnahme, schließlich ist die Meisterschaft zugleich auch eine Olympiaqualifikation und Hausding, auch Weltcup-Zweiter, ist für Peking fast schon gesetzt. Vom Turm sind deshalb Klein und Norman Becker (Aachen) sowie Pawel Brendler (Berlin) heute Favoriten. In Peking rechnet man mit 14 bis 15 deutschen Kunstspringern. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben