Turn-WM : Boy erkämpft WM-Silber im Mehrkampf

Bei der Turn-WM in Rotterdam hat Philipp Boy die Silbermedaille im Mehrkampf erkämpft. Für den Cottbuser ist es der zweite Podiumsplatz innerhalb von zwei Tagen.

Philipp Boy hat in der Mehrkampf-Konkurrenz der Turn-Weltmeisterschaften von Rotterdam Silber gewonnen. Mit 90,048 Punkten erkämpfte der 23-jährige Cottbuser damit seine erste Einzelmedaille bei Welttitelkämpfen. Eugen Spiridonov belegte mit 86,948 Punkten Rang 17. Tags zuvor hatten Boy und Spiridonov mit dem deutschen Team unverhofft den Gewinn der Bronzemedaille gefeiert. Der Titel ging wie schon im Vorjahr in London an den klaren Favoriten Kohei Uchimura aus Japan, der mit 92,331 Punkten von keinem Konkurrenten zu gefährden war. Bronze holte der Amerikaner Jonathan Horton (89,864). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben