Turnen : Nguyen Weltcupsieger trotz Platz 6

Marcel Nguyen hat beim Weltcupfinale der Turner in Tokio einen erneuten Sprung auf das Siegerpodest verpasst. Ein Sturz beim Kovacs-Salto am Reck (13 500 Punkte) machte die Aufholjagd des Olympia-Zweiten am Sprung (15,025) und Barren (15,075) wieder zunichte. Am Ende kam Nguyen in Tokio mit 87,275 Punkten über Platz sechs nicht hinaus.

Als Gesamtsieger der Weltcupserie strich der 25 Jahre alte Sportsoldat aus Stuttgart dennoch mit rund 60.954 Euro eine Rekordsumme im deutschen Turnen ein. Bester Mehrkämpfer in Tokio war der Ukrainer Oleg Wernajew mit 90,375 Punkten vor dem Japaner Ryohei Kato (90,175) und dem Briten Daniel Purvis (89,250).

Bei den Frauen siegte die Japanerin Asuka Teramoto (56,825) vor der US-Amerikanerin Peyton Ernst (56,550) und der Kanadierin Elisabeth Black (55,900). Die Mannheimerin Elisabeth Seitz, die wie Nguyen schon vor dem Finale als Gesamtsiegerin festgestanden hatte, war wegen Abiturvorbereitungen nicht nach Japan angereist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben