TV-Kampagne : Sporthilfe wirbt für Werte

Mit Beginn der Handball-Weltmeisterschaft startet die Stiftung Deutsche Sporthilfe (DSH) mit Prominenten die bundesweite Aktion "Leistung.Fairplay.Miteinander".

Frankfurt/Main - In Fernseh-Spots werben Tischtennis-Worldcup-Sieger Timo Boll, Turn-Europameister Fabian Hambüchen, die zweifache Weltfußballerin des Jahres Birgit Prinz, Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm und Handball-Nationalspieler Markus Baur für die Unterstützung der Sporthilfe. Es ist die erste Promotion-Initiative dieser Art in der Geschichte der Stiftung.

Die 30-Sekunden-Spots werden in den Sendern ZDF, SWR, SR, Premiere und DSF sowie von der Lufthansa auf Interkontinentalflügen ausgestrahlt. Sie sollen im Laufe des Jahres 2007 auch bei TV-Übertragungen anderer Sportereignisse zum Einsatz kommen und so die Aufmerksamkeit auf die gesellschaftspolitischen und sportlichen Ziele der Stiftung richten. Sie wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben