TV-Quoten : 30 Millionen sehen Deutschland - Österreich

Mehr als drei Viertel aller Fernsehzuschauer in Deutschland haben am Montagabend das entscheidende 1:0 gegen Österreich bei der Fußball-EM verfolgt.

Die ARD-Übertragung aus dem Ernst-Happel-Stadion in Wien sahen ab 20.45 Uhr nach Angaben von Media Control durchschnittlich 28,04 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 76,9 Prozent entsprach. Zeitweise kletterte die Zuschauerzahl bis auf
30,99 Millionen, der Marktanteil auf 86,5 Prozent. Es war nach Angaben der Marktforscher aus Baden-Baden der dritthöchste seit 1992 gemessene Zuschauerwert bei einer Fußball-Europameisterschaft. Nur das Finale 1996 zwischen Tschechien und
Deutschland und die anschließende Siegerehrung hatten mit durchschnittlich 28,44 und 32,25 Millionen hörere Zuschauerzahlen.

Gegen die Fußballbegeisterung hatte das Angebot der anderen Sender keine Chance. Das ZDF-Drama „Magie der Liebe“ sahen ab 20.15 Uhr 3,00 Millionen (8,6 Prozent), die Vox-Krimiserie „CSI: NY“ 1,55 Millionen (4,7 Prozent), das RTL-Drama „Florian - Liebe aus ganzem Herzen“ 1,21 Millionen (3,5 Prozent) und den Pro-Sieben-Katastrophenthriller „Category 7“ 1,02 Millionen (2,9 Prozent). (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar