TWITTER Affäre : Böser Scherz mit Keller

Ein makabrer Scherz wurde für Natascha Keller kurz vor der Eröffnungsfeier zum bitteren Ernst. Die Fahnenträgerin des deutschen Teams wurde im Internet von aufgebrachten Griechen beschimpft und als Rassistin bezeichnet. Sie solle sich schämen und sei eine Schande für Olympia, hieß es dort. Schuld daran waren offenbar zwei griechische Sportjournalisten, die auf ihren persönlichen Twitter-Profilen unter anderem folgendes geschrieben hatten: „Die deutsche Fahnenträgerin Natascha Keller erklärte: ,Das Olympia-Dorf ist nun voller barfüßiger griechischer Sportler. Sobald wir sie sehen, stellen wir uns blöd, weil wir Angst davor haben, dass sie uns um Kredit bitten.‘“ Wenig witzig fand das auch der deutsche Chef de Mission Michael Vesper: „Es ist eine erbärmliche Aktion, die keinen weiteren Kommentar verdient.“ Vesper informierte auch den griechischen Chef de Mission über den Vorgang. Kellers Twitter-Account, ihre Homepage und ihr Facebook-Profil wurden zu ihrem Schutz vom Netz genommen, ebenso der Kommentarbereich in ihrem Athletenprofil der Webseite der deutschen Olympiamannschaft. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben