Sport : U 17 scheitert im WM-Halbfinale

Suwon - Die U-17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes haben bei der Weltmeisterschaft in Südkorea den zweiten Final-Einzug nach 1985 verpasst. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich unterlag in Suwon dem zweimaligen Weltmeister Nigeria 1:3 (1:2) und spielt nun am Sonntag gegen Ghana um Platz drei. Die Afrikaner treffen am Sonntag im Endspiel auf Europameister Spanien.

Trainer Herrlich war nach dem Spiel enttäuscht. „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen und durch zwei Torwartfehler in Rückstand geraten, deshalb geht die Niederlage in Ordnung“, sagte der ehemalige Fußballprofi. Die jungen Deutschen starteten in der Besetzung, die im Achtelfinale gegen die USA (2:1) und im Viertelfinale gegen England (4:1) gewonnen hatte. Doch die nigerianische Mannschaft stand sehr sicher in der Defensive und nutzte nach zehn Minuten gleich die erste Tormöglichkeit durch Macauley Chrisantus. Der Torjäger war nach einem Distanzschuss, den der Nürnberger Torhüter Rene Vollath nicht festhalten konnte, zur Stelle. Dann ermöglichte Vollath mit einem Patzer den zweiten Gegentreffer: Er ließ einen Distanzschuss von Yakubu Alfa durch die Hände rutschen. Toni Kroos vom FC Bayern brachte die Deutschen mit dem Tor zum 1:2 aber noch vor der Pause wieder ins Spiel.

Trotz aller Bemühungen gelang der deutschen Mannschaft nach dem Wechsel kein weiterer Treffer. Lediglich Kroos sorgte mit zwei Freistößen für Gefahr. In der Nachspielzeit musste das DFB-Team dann sogar noch den dritten Gegentreffer durch Kabiru Akinsola hinnehmen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben