U-17-WM : Nigeria holt vierten Titel

Die Nachwuchs-Fußballer von Nigeria haben erneut die U 17-Weltmeisterschaft gewonnen und sind nach ihrem vierten Titel nun Rekordchampion in dieser Altersklasse.

Im Finale am Freitag in den Vereinigten Arabischen Emiraten besiegten die Afrikaner Mexiko mit 3:0 (1:0). Zuvor konnte Nigeria bei den Turnieren 1985, 1993 und 2007 triumphieren. Mexiko musste sich nach dem Titelgewinn bei der U 17-WM vor zwei Jahren diesmal mit dem zweiten Platz begnügen.

Der Mexikaner Erik Aguirre leitete mit einem Eigentor (9. Minute) den Sieg Nigerias ein, ehe Kelechi Iheanacho (56.) und Musa Muhammed (81.) erfolgreich waren. Zuvor hatte Schweden im Spiel um den dritten Platz Argentinien mit 4:1 (3:1) bezwungen. Die deutschen Junioren, die vor zwei Jahren noch WM-Dritter wurden, konnten sich diesmal nicht für die Endrunde qualifizieren.

In dem temporeichen Endspiel in Abu Dhabi erarbeitete sich Nigeria die besseren Torchancen. Nach einem schnellen Angriff der Afrikaner über Musa Yahaya lenkte Aguirre den Ball unglücklich ins eigene Tor. Anschließend traf Yahaya (40.) nur die Latte. Die Mexikaner, die im Viertelfinale Brasilien und im Halbfinale Argentinien besiegen konnten, hielten dagegen, waren im Abschluss aber zu ungefährlich.

Nigeria stellte das reifere Team und nutzte seine erste Möglichkeit im zweiten Abschnitt konsequent. Nach einer missglückten Abwehr des mexikanischen Keepers Raul Gudino krönte Jungstar Iheanacho seine gute Leistung mit dem 2:0. Iheanacho waren bereits in der Gruppenphase beim 6:1-Erfolg Nigerias gegen Mexiko vier Treffer gelungen. Im Finale setzte Muhammed mit einem sehenswerten Freistoß den Schlusspunkt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben