Sport : U 21 verpasst EM

Deutscher Nachwuchs verliert 0:2 gegen England

Erik Eggers

Leverkusen - Als Gonzalo Castro antritt zum Elfmeter, spielt die deutsche U-21-Nationalmannschaft schon in Unterzahl. Markus Brzenska hat die Rote Karte wegen einer Notbremse kassiert, aber nun, in der 23. Minute, kann der kleine Leverkusener die Wende noch einleiten. Castro also läuft an und schießt – links am Tor vorbei. Näher kam die deutsche Mannschaft dem Torerfolg nicht mehr. Das Team von Trainer Dieter Eilts kämpfte zwar leidenschaftlich, verlor aber vor rund 21 000 Zuschauern in Leverkusen 0:2 (0:0) gegen England und verpasste damit die Qualifikation für die Europameisterschaft 2007 in den Niederlanden und Olympia 2008 in Peking. Beide Tore erzielte Theo Walcott, der Stürmer von Arsenal London. Das Hinspiel hatte England 1:0 gewonnen.

Bereits in der 16. Minute hatte die deutsche Mannschaft ihr Vorhaben entscheidend verkompliziert. Während eines kollektiven Blackouts wanderte der Ball über sieben Stationen blitzschnell durch die Reihen des Gegners, und am Ende dieser Stafette lief David Nugent dem Dortmunder Markus Brzenska davon, der sich nur mit einer Notbremse behelfen konnte und dafür die Rote Karte sah.

Die Deutschen reagierten wütend. In Minute 23 flankte der agile Roberto Hilbert scharf von rechts in den Strafraum, und als Steven Taylor den Stuttgarter Stürmer Mario Gomez wegdrückte, gab Schiedsrichter Jara jenen Elfmeter, den Castro vergab. Auch danach versuchte der Gastgeber alles, aber die Engländer zogen sich geschickt zurück und den Deutschen fiel ohne ihren zum A-Team beförderten Spielmacher Piotr Trochowski wenig ein. Lediglich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit musste Gäste-Keeper Scott Carson eingreifen, als Gomez eine Linksflanke des guten Bremers Aaron Hunt per Kopf verlängerte.

Auch in Hälfte zwei bemühten sich die Deutschen ohne viel Erfolg. Erst als Taylor nach grobem Foul an Gomez Gelb-Rot sah (59.), geriet die englische Deckung unter Druck. Die beste Chance zur Führung besaß Gomez, doch sein Kopfball nach Hunts Ecke segelte links am Tor vorbei (65.). Auf der anderen Seite vergaben die Engländer drei große Kontermöglichkeiten, bis Walcott die vierte in Minute 84 verwertete. In der Nachspielzeit erzielte er nach starkem Alleingang noch das 2:0.

„Wenn man kein Tor schießt, kann man nicht weiterkommen“, sagte Michael Rensing. Für den Torhüter war es wie für einige andere auch das letzte Spiel in der U 21. „Natürlich sind wir traurig“, sagte Aaron Hunt. „Es war unser Ziel, noch ein bisschen länger zusammenzubleiben.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar