U21 : DFB-Junioren verpassen EM-Teilnahme

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat das entscheidende Play-Off-Rückspiel gegen England verloren. Damit haben die Fußball-Junioren die Teilnahme an der Europameisterschaft 2007 in den Niederlanden verpasst.

Leverkusen - Das Team von Trainer Dieter Eilts verlor in Leverkusen gegen England mit 0:2 (0:0). Die Gäste hatten bereits das Hinspiel am Freitag 1:0 gewonnen. Lange Zeit in Unterzahl waren die DFB-Junioren vor 18.000 Zuschauern in der BayArena zumeist spielbestimmend, verpassten es aber trotz einiger guter Chancen, ein Tor zu schießen.

Die größte Möglichkeit vergab Gonzalo Castro mit einem verschossenen Foulelfmeter (23. Minute). Die beiden entscheidenden Treffer gelangen Theo Walcott kurz vor Spielende (84./90.). Durch die Nicht-Teilnahme an der EM hat das U21-Team auch die Chance auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2008 in Peking vergeben.

Frühe Rote Karte für Brzenska

Nachdem sich beide Teams zu Beginn gegenseitig abgetastet hatten, folgte ein Paukenschlag für die deutsche Mannschaft: Markus Brzenska sah nach einer Notbremse die Rote Karte (14.). Nur noch zu zehnt steckten die DFB-Junioren jedoch nicht auf und bekamen nach einem Foul an Mario Gomez einen fragwürdigen Elfmeter zugesprochen. Doch Castro nahm das Geschenk nicht an und schoss das Leder am linken Pfosten vorbei (23.). Trotz Unterzahl blieb die Eilts-Elf auch in der Folge spielbestimmend. Die Gäste konnten sich keine Torchancen erarbeiten, doch auch die deutschen Bemühungen blieben bis zur Halbzeitpause ohne Erfolg.

Dynamik erst gegen Ende des Spiels

Nach dem Wiederanpfiff konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile erspielen. In der 59. Minute machten sich die Engländer dann ihre numerische Überlegenheit selbst zunichte. Nach einem Foul an Gomez musste Steven Taylor mit Gelb-Rot vom Platz. Nur eine Minute später vergab Ashley Young die bis dahin beste Chance der Gäste, als er nach einer Hereingabe freistehend vor Torhüter Michael Rensing verzog. Auf der Gegenseite hatte Gomez die Führung auf dem Kopf. Der Stuttgarter scheiterte jedoch unmittelbar vor dem gegnerischen Gehäuse an einem englischen Abwehrspieler (68.).

Doch die Engländer wurden nun zunehmend gefährlicher. Nachdem zuvor gute Möglichkeiten ausgelassen wurden, sorgte Walcott schließlich für die Entscheidung und das Aus für die DFB-Elf. Das Sturmtalent von Arsenal London steuerte alleine auf Rensing zu und ließ dem Keeper keine Abwehrchance (84.). Kurz darauf erhöhte Walcott dann sogar auf 2:0 (90.+1). (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben