Sport : U21 erreicht EM-Endrunde Berliner Rafael trifft beim 1:0 gegen Tschechien

-

Leverkusen - Die deutsche U-21-Nationalmannschaft hat den Einzug in die Endrunde der Fußball-Europameisterschaft 2006 geschafft. Sie besiegte im Achtelfinalrückspiel am Dienstag in Leverkusen Tschechien 1:0 (0:0). Das Tor des Tages erzielte vor 15 300 Zuschauern der Hertha-Stürmer Nando Rafael in der 67. Minute. Es war sein viertes Tor im U-21-Team. Auch beim 2:0 im Hinspiel vier Tage vorher hatte Rafael getroffen. Nach 14 Spielen ohne Niederlage geht das Team von Trainer Dieter Eilts nun als einer der Favoriten in die EM-Endrunde vom 25. Mai bis 6. Juni. Wo das Turnier stattfindet, steht noch nicht fest.

„Ich bin natürlich überglücklich“, sagte Eilts nach dem Spiel. „Jetzt genießen wir erst einmal diesen Moment.“ Seine Mannschaft hatte aber Glück, dass die Tschechen nicht an ihre Leistung aus der Vorwoche anknüpfen konnten. Da hatten sie im Hinspiel im eigenen Land überzeugt und nur das Tor von Michael Rensing (Bayern München) nicht getroffen. Nun zeigten sie wieder einmal Schwächen im Abschluss. Die Spieler um Kapitän Vaclav Sverkos von Borussia Mönchengladbach, der zwei Mal frei vor Rensing kläglich vergab, spielten lustlos. Die Deutschen dagegen wirkten lange Zeit ängstlich und machten „zu viele einfache Fehler“, sagte Eilts. „Wie sich die Mannschaft dann aber ins Spiel gekämpft hat, verdient alle Achtung.“

Nach der Pause wirkte sein Team befreit, erhöhte den Druck und kam zu zahlreichen Torchancen. Stefan Kießling verpasste zwei Mal knapp die Führung, Mike Hanke schoss über das Tor. Nando Rafael aber nutzte schließlich einen Abpraller nach einem Schuss von Matthias Lehmann zum Siegtor. Kießling und Hanke, der vor dem leerem Tor aus kurzer Distanz nur die Latte traf, hätten die Führung ausbauen können – doch es reichte auch so für Deutschland. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben