ÜBER DIESE FANS SPRICHT GANZ ITALIEN : ÜBER DIESE FANS SPRICHT GANZ ITALIEN

Foto: Imago
Foto: ImagoFoto: imago sportfotodienst

Kaum ein Klub in der Dritten Liga Italiens genießt so viele globale Bekanntheit wie ASG NOCERINA. Leider ist das für den Klub aus Kampanien kein Erfolg. Nocerina wurde im November 2013 berühmt, nachdem das Spiel gegen Erzrivale Salernitana nach nur 20 Minuten abgebrochen werden musste: Nocerina hatte bereits drei Mal gewechselt und zudem fünf Spieler durch Verletzungen verloren. Die Fußballer waren allerdings gar nicht verletzt. Sie wollten nur einfach nicht spielen, weil sie um ihr Leben fürchteten. Nicht wegen der gegnerischen Fans (Salernitanas Präsident verglich das Derby neulich mit dem Israel-Palästina-Konflikt), sondern wegen ihrer eigenen. Die Nocerina-Ultras hatten vor dem Spiel gegen ein Stadionverbot protestiert und sollen den eigenen Spielern mit dem Tod gedroht haben, würden sie spielen. Laut einem Sprecher der Ultras war das „nur eine kleine Warnung“. Die Polizei sah das anders: Zwei Wochen nach dem Derby wurden 15 Ultras verhaftet. Für den Klub kam es schlimmer. Italiens Fußballverband FIGC entschied diese Woche, Nocerina wegen „fußballerischen Betrugs“ aus der Dritten Liga zu werfen. Das kann man verstehen: Die Italiener haben Spielmanipulationen wohl satt. Sie wollen nicht, dass andere Klubs durch Todesdrohungen eine Möglichkeit sehen, eine zweite Auflage des „Calciopoli“, des großen Wettskandals von 2006, anzuzetteln. Nocerina muss nun absteigen. In welcher Spielklasse der Klub künftig spielt, ist noch nicht fix. Aber auch da wird Nocerina bestimmt der berühmteste Klub der Liga sein.Kit Holden

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben