Sport : Über Flensburg zum Titel

Handballer aus Kiel vor dem Gewinn der Meisterschaft

-

Hamburg - Der Weg des THW Kiel in die Handball-Geschichtsbücher führt einmal mehr über Flensburg. Ausgerechnet dort können die Kieler die 13. deutsche Meisterschaft und damit zugleich das historische Triple perfekt machen. Bei einem Sieg am Samstag in der Campushalle gegen die SG Flensburg-Handewitt dürfte der THW bereits am vorletzten Spieltag der Handball-Bundesliga die Korken knallen lassen – egal wie der HSV Hamburg als einziger verbliebener Verfolger gleichzeitig vor eigenem Publikum gegen den TBV Lemgo spielt.

Schon im DHB-Pokal (Halbfinale) und in der Champions League (Finale) setzte sich Kiel gegen Flensburg durch – doch ein Sieg im vierten Duell binnen sechs Wochen ist für Manager Uwe Schwenker keinesfalls selbstverständlich. „Man kann nicht einfach davon ausgehen, dass wir in Flensburg gewinnen“, warnte er. Immerhin geht es für die SG noch um die Qualifikation für die europäische Königsklasse. „Die Champions League erreichen und Revanche an Kiel. Das sind unsere beiden Ziele“, sagt Trainer Kent-Harry Andersson. „Wir werden alles geben, damit Hamburg Meister wird.“

Die Hamburger allerdings glauben bei zwei Punkten Rückstand und dem um 106 Treffer schlechteren Torverhältnis offenbar nicht mehr an ihre Chance. „Das war’s“, resümierte Trainer Martin Schwalb nach dem 28:30 bei der SG Kronau/Östringen am vergangenen Samstag. Präsident Andreas Rudolph gratulierte dem THW sogar schon. „Kiel ist zu Recht Meister. Wir haben nie wirklich an diesen Titel gedacht“, sagte er, nachdem die Serie von 22 Liga-Spielen ohne Niederlage zu Ende gegangen war. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben