Überraschung im Pokal : Kiel zieht mit Stuttgart ins Viertelfinale ein

Favoritenschreck Holstein Kiel sorgte mit dem 2:0 (1:0)-Sieg gegen den Bundesligisten FSV Mainz 05 für die nächste große Überraschung im DFB-Pokal. Der Tabellen-Zweite der Regionalliga Nord gewann dank einer kämpferisch beeindruckenden Leistung. Praktisch in keiner Phase der Begegnung war zwischen den Teams ein Klassenunterschied zu erkennen. Die Gäste wirkten technisch reifer, konnten sich gegen die zweikampfstarken Norddeutschen aber nicht entscheidend durchsetzen. Die Tore schossen Ujah (Eigentor) und Müller. Der VfB Stuttgart zog durch einen 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den Hamburger SV ebenfalls ins Viertelfinale ein. Alle Tore erzielten Stuttgarter Spieler. Cacau traf zweimal ins HSV-Tor, William Kvist unterlief zudem ein Eigentor. In dem keineswegs hochklassigen Spiel leisteten sich die Hamburger zu viele Fehler. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar