Sport : Überraschung missglückt

SCC-Volleyballer gewinnen in Essen 3:0 und sind Spitzenreiter

-

Berlin (dpa/Tsp). Titelverteidiger SC Charlottenburg hat in der VolleyballBundesliga der Männer auch die Auswärtshürde bei VV Human Essen souverän übersprungen. Die Berliner gewannen beim Aufsteiger 3:0 (25:23, 25:16, 25:16). „Essen hatte sich gut auf die Partie vorbereitet und uns mit den weiten Aufschlägen überraschen wollen. Insgesamt hat unsere Mannschaft aber die Partie sicher im Griff gehabt“, sagte SCC-Geschäftsführer Günter Trotz nach dem Triumph in der mit über 1000 Besuchern überfüllten Essener Halle.

Dabei hatten die Berliner lange vor der Partie Schrecksekunden durchstehen müssen. Marco Liefke, der mit 18 gewonnenen Pluspunkten wieder einmal überragender SCC-Akteur war, hatte sich beim Training am Vormittag das Knie verdreht. Liefke konnte aber durchspielen, während der ebenfalls kurzfristig verletzte Manuel Rieke passen musste. Zu den besten Berlinern gehörten auch Jan Günther und Eugen Bakumowski.

Dagegen hatten die Volley Dogs im Heimspiel gegen den TSV Unterhaching keine Chance. Die Gastgeber konnten beim 1:3 (17:25, 18:25, 30:28, 14:25) lediglich ihren ersten Satz in der aktuellen Bundesliga-Serie gewinnen. Insgesamt bekamen die Gastgeber aber eine Lehrstunde. Trotz zahlreicher Schwächen, vor allem in der Feldabwehr, ließen die völlig neu formierten Berliner im Gegensatz zum verlorenen Ortsderby gegen Meister SC Charlottenburg aber schon Ansätze der Stabilisierung erkennen.

Nach den verlorenen beiden Sätzen, in denen die Gastgeber immer wieder am Unterhachinger Block scheiterten, brachte die Einwechslung des vom Ortsnachbarn TSC gekommenen Kay Matysik für Jesko Borzanowski vorübergehend frischen Wind in das Berliner Angriffsspiel. Diese Steigerung reichte aber nicht aus, um die von den überragenden Mika Pytiönen und Ben Ibate angetriebenen Bayern zu überraschen. Unterhaching ist mit 4:2 Punkten Fünfter der Tabelle.

Der SCC liegt mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze. Allerdings kommt Evivo Düren, 3:0-Sieger bei der SG Eltmann, auf dieselbe Punktzahl. Der Titelfavorit VfB Friedrichshafen hat ein Spiel weniger und liegt mit 4:0 Zählern auf dem dritten Rang. Friedrichshafen hatte bereits am Freitag Gastgeber VC Markranstädt mit 3:0 bezwungen. Die Volley Dogs nehmen mit 0:4 Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Hinter ihnen liegen noch Markranstädt und Eltmann, die jeweils 0:6 Zähler aufweisen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben