Sport : Uefa-Cup: Nürnberg siegt noch 2:1

Nürnberg - Marek Mintal lässt den 1. FC Nürnberg weiter vom Erreichen der K.o.-Runde im Uefa-Pokal träumen. Mit einem Doppelschlag in der 83. und 85. Minute drehte der Slowake ein schon verloren geglaubtes Spiel am Dienstagabend fast im Alleingang und schoss die Nürnberger zu einem 2:1 (0:1)-Sieg gegen den niederländischen Klub AZ Alkmaar. Ein Sieg im abschließenden Spiel der Gruppe A in Griechenland bei AE Larissa reicht den Nürnberger nun, um im kommenden Jahr in der Runde der letzten 32 dabei zu sein.

Vor 35 020 Zuschauern in Nürnberg hatte Derny de Zeeuw die lange Zeit überlegenen Niederländer in der 29. Minute in Führung gebracht. In seinem 75. Europapokalspiel als Trainer verzichtete Hans Meyer in seiner Anfangsformation auf Ralf Schmidt und vor allem Marek Mintal, die durch Peer Kluge und Leon Benko ersetzt wurden. Doch der Schachzug ging, was die Stürmerfrage betraf, daneben. Daher ersetzte der Slowake Mintal nach nur 37 Minuten den Kroaten Benko – ohne dem Spiel des Pokalsiegers allerdings zunächst eine Wende geben zu können. Pech freilich hatte Mintal in der 41. Minute, als sein Schuss vom Strafraumeck nur knapp über die Latte strich.

Eine Handvoll mehr oder minder guter Chancen hatte der Bundesliga-16. bis dahin gehabt. Doch das Tor gelang den reifer spielenden Niederländern. Mit der Hacke spielte Moussa Dembele seinen Kollegen Derny de Zeeuw glänzend frei und der ließ dem von seiner desorientierten Abwehr im Stich gelassenen Keeper Jaromir Blazek in der 29. Minute keine Chance.

Nürnberg mühte sich erst einmal vergeblich, und auch in der zweiten Halbzeit klappte es zunächst nicht mit dem Abschluss.Hektisch und teilweise auch unkonzentriert wurden die Chancen vergeben, wie von Misimovic oder auch Saenko. Aber Iwan Sajenko war es, der im Zusammenspiel mit dem doppelten Torschützen Mintal das Unmöglich erscheinende doch noch möglich machte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben