Sport : Uhrmann gewinnt Qualifikation in Innsbruck

-

Innsbruck - Michael Uhrmann aus Rastbüchel hat die Qualifikation für das dritte Springen der Vierschanzentournee, das am heutigen Donnerstag in Innsbruck ausgetragen wird, gewonnen. Der Bayer siegte am Mittwoch am Bergisel vor Adam Malysz (Polen) und Thomas Morgenstern (Österreich). Neben Uhrmann schafften auch Jörg Ritzerfeld (Oberhof), der erst 16 Jahre alte Felix Schoft (Partenkirchen) sowie Christian Ulmer (Wiesensteig) und Maximilian Mechler (Isny) den Sprung unter die besten 50. Der bereits vorqualifizierte Martin Schmitt aus Furtwangen belegte mit 114 Metern den 23. Platz. Erstmals im Verlauf der Tournee konnten sich damit alle sechs deutschen Skispringer für den Wettbewerb qualifizieren.

Uhrmann war von seinem ersten Platz nicht sonderlich überrascht. „Ich bin kein Suppenhuhn und keine Pfeife, die runterspringt. Ich habe schon oft bewiesen, dass ich vorne dabei sein kann“, sagte der 28-Jährige. Mit seinem Sprung auf 125 Meter und 124 Punkten düpierte Uhrmann die gesamte Weltspitze. Der zweitplatzierte Malysz kam auf 123,5 Meter und 120,8 Punkte, Morgenstern erreichte 122,5 Meter und 120,0 Punkte. „Mit dem Abschneiden bin ich sehr zufrieden. Der Sprung von Michael war einwandfrei“, sagte Bundestrainer Peter Rohwein. Martin Schmitt dagegen war enttäuscht. „Ich war nicht so gut, wie ich mir das vorgestellt habe“, sagte der vierfache Weltmeister. „Ich bin nicht zu meinem Sprung gekommen. Ich tue mich noch mit der Umstellung von Schanze zu Schanze schwer.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar