Sport : UI-Cup: Dortmund draußen, Wolfsburg und HSV weiter

-

Olmütz/Hamburg/Wolfsburg Die Saison hat noch gar nicht richtig begonnen, da ist Borussia Dortmund schon das erste Mal ausgeschieden. Am Samstagabend scheiterte der hoch verschuldete Bundesligist in der dritten Runde des UI-Cups an Sigma Olmütz und beraubte sich der Chance auf dringend benötigte Zusatzeinnahmen. Nach dem 1:1 vor einer Woche reichte Dortmund ein 0:0 im Rückspiel bei Sigma Olmütz nicht zum Weiterkommen. Vor 12 052 Zuschauern präsentierte sich die Borussia ideenlos im Angriff und nachlässig in der Verteidigung. Vor allem über die rechte Abwehrseite kamen die Tschechen immer wieder zu gefährlichen Angriffen.

Olmütz trifft nun im Halbfinale (27. Juli/3. August) auf den Hamburger SV, der das Rückspiel gegen União Leiria aus Portugal 2:0 (0:0) gewann. Im Hinspiel hatte der HSV 1:0 gesiegt. Auch der VfL Wolfsburg steht durch den 2:0 (1:0)-Sieg gegen IFK Göteborg nach dem 2:0 vor einer Woche im Halbfinale.

In Hamburg erzielte Sergej Barbarez vor 25 164 Zuschauern in der 50. Minute per Elfmeter die Führung, der eingewechselte Benjamin Lauth traf in der 76. Minute zum Endstand. Dennoch tat sich der HSV schwer gegen die aggressiven Portugiesen. Auch Rafael van der Vaart konnte sein Potenzial bei seinem Heimdebüt für Hamburg nur andeuten.

Souverän spielte dagegen der VfL Wolfsburg. Nach Vorarbeit von Mirko Hrgovic erzielte der Argentinier Andres d’Alessandro in der 24. Minute das 1:0. In der 76. Minute traf Diego Klimowicz nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Miroslav Karhan zum 2:0. Im Halbfinale trifft die Wolfsburg auf den RC Lens. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar