UI-CUP : HSV spielt 1:1

Alles andere als ruhmreich war der Auftritt des Hamburger SV im UI-Cup. Im Hinspiel beim FC Dacia Chisinau aus der Republik Moldau sprang nur dank eines von Rafael van der Vaart verwandelten Foulelfmeters (70.) noch ein 1:1 (0:1) heraus. Chisinau war bei Temperaturen knapp unter 40 Grad nach sechs Minuten durch Boicenco in Führung gegangen und verhielt sich fortan taktisch geschickt, so dass der optisch überlegene HSV nur selten zu zwingenden Torchancen kam. Den Hamburgern genügt im Rückspiel am 29. Juli (14 Uhr, live im NDR) allerdings schon ein 0:0, um in den Uefa-Cup einzuziehen. Der HSV trat in Chisinau ohne die verletzten Sorin und Reinhardt an, Atouba ist für den Europapokal noch gesperrt. Neuzugang Mohamed Zidan wurde erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar