Uleb-Cup : Alba unterliegt gegen Real Madrid

Alba Berlin hat nach einer Heimniederlage gegen Real Madrid kaum noch Chancen auf den Viertelfinal-Einzug im Uleb-Cup. Der deutsche Vizemeister verlor 65:74 (26:36) und hat für das Rückspiel am 13. Februar nur noch wenige Chancen auf das Weiterkommen.

Berlin - Der 28-malige spanischer Meister, der schon 13 Europapokalsiege vorweisen kann, gab zunächst klar den Ton an. Die Gäste agierten in der Offensive wesentlich strukturierter, während Alba der aggressiven Verteidigung von Real zuweilen ratlos gegenüber stand. Zudem zeigten die Gastgeber vor 7491 Zuschauern in der ausverkauften Max-Schmeling- Halle gravierende Schwächen unter dem eigenen Korb und bekamen in der ersten Hälfte kaum einen Abpraller zu fassen.

Madrid nutzte diese Chancen allerdings nicht konsequent aus. Die Berliner, die zu Beginn des zweiten Viertels schon 10:22 zurück lagen, waren mit dem Pausenstand von 26:36 daher recht gut bedient. Im ersten K.o.-Rundenspiel seit sechs Jahren kam der siebenmalige deutsche Meister nach der Halbzeit sofort auf 33:36 heran. Doch die abgeklärten Gäste konterten zum 37:48. Zudem waren mehrere Alba-Akteure früh mit vielen Fouls belastet und saßen auf der Bank oder mussten sich in der Verteidigung zurückhalten. Trotz allen Einsatzes der Berliner geriet Reals Sieg nach dem 49:62 zu Beginn des Schlussviertels nicht mehr in Gefahr.

Beste Alba-Werfer waren Chris Owens mit 21 Punkten und Julius Jenkins mit 14 Zählern. Für die auch auf der Bank stärker besetzten Madrilenen war Charles Bullock mit 13 Punkten am erfolgreichsten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben