Umfrage : Nur jeder Fünfte glaubt an sauberen Radsport

Die erneuten Doping-Skandale bei der Tour de France haben dem Radsport schwer geschadet. Nach einer Forsa-Umfrage haben bereits drei Viertel der Deutschen das Vertrauen in den Sport verloren.

Berlin - Nach der am Donnerstag veröffentlichten Umfrage für den Nachrichtensender n-tv, bei der am 31. Juli und 1. August 1004 Personen befragt wurden, gaben nur 18 Prozent an, auch nach den Doping-Vorwürfen gegen Tour-Sieger Floyd Landis weiter Vertrauen in den Sport zu haben. Unter den Radsportfans glaubt mit 40 Prozent zwar noch ein deutlich höherer Anteil, dass es bei Radrennen überwiegend mit fairen Mitteln zugeht, aber auch hier zeigt sich die Mehrheit mit 59 Prozent skeptisch.

Auf die Formel 1 schauen die Deutschen dagegen wesentlich optimistischer. Nach der Aufholjagd von Michael Schumacher glauben mittlerweile 57 Prozent aller Deutschen und sogar 80 Prozent der Formel-1-Fans, dass Schumacher diese Saison seinen achten Titelgewinn feiern kann. Dagegen meinen 25 Prozent aller Deutschen und 17 Prozent der Motorsportfans, dass es Schuhmacher nicht mehr gelingen wird, seinen Rivalen Fernando Alonso zu überholen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben