Umgang mit Flüchtlingen : Pep Guardiola lobt Deutschland und Angela Merkel

Bayern-Trainer Pep Guardiola zeigt sich beeindruckt von der deutschen Flüchtlingspolitik. Diese sei Vorbild für die ganze Welt.

Pep Guardiola macht sich nicht nur Gedanken über Fußball.
Pep Guardiola macht sich nicht nur Gedanken über Fußball.Foto: dpa

Der spanische Fußball-Trainer Pep Guardiola hat Deutschland und seine Bundeskanzlerin als Vorbilder im Umgang mit den Flüchtlingen gelobt. „Angela Merkel hat uns und der Welt gezeigt, wie Deutschland ist“, sagte der Trainer des FC Bayern München am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Athen, bei der es eigentlich um das Champions-League-Spiel des deutschen Meisters an diesem Mittwoch gegen den griechischen Rekordchampion Olympiakos Piräus ging.

Er sei als Katalane „sehr stolz“, in dieser Zeit in Deutschland zu leben. Der große Ansturm von Flüchtlingen nach Europa sei kein einfaches Problem und es gebe dafür auch keine einfachen Lösungen, bemerkte der 43-Jährige. „Deutschland hat mit Angela Merkel den ersten Schritt gemacht. Ich hoffe, die anderen Länder folgen“, antwortete Guardiola auf die Frage eines griechischen Reporters. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar