Sport : Und tschüss

Ottke über sein Karriereende

-

Offiziell macht sich der zweifache SupermittelgewichtsWeltmeister Sven Ottke keine Gedanken über ein Karriereende. Der Berliner wird im Juni kommenden Jahres 37. Mit 37 aber wolle er nicht mehr im Ring stehen. Sein Stallgefährte und Konkurrenzweltmeister Markus Beyer sagte nach Ottkes Kampf in Erfurt: „Bei ihm kann von Kampf zu Kampf Schluss sein. Aber er sagt uns nichts, der Trainer weiß auch nichts. Es wird eine Überraschung bleiben.“ Manager Wilfried Sauerland dagegen hat konkrete Pläne. Am 13. Dezember ist eine freiwillige Titelverteidigung geplant. Im Frühjahr soll der Kampf gegen den dreifachen Mittelgewichts-Champion Bernard Hopkins (USA) als möglicher Höhepunkt zum Karriereende folgen. Ottke selbst weicht aus: „Ihr werdet es im Ring erfahren.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar