Sport : Unentschieden, logisch

Hannover und Stuttgart erspielen ein niveauvolles 3:3

-

Hannover - Die Quoten auf ein Unentschieden zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart waren nicht besonders hoch gewesen. Beide Mannschaften haben eine ausgeprägte Vorliebe für dieses Ergebnis. Lediglich die Qualität des Spiels war so nicht vorauszusehen gewesen. Beim packenden 3:3 (0:2) hatte Stuttgart zweimal einen Zwei-Tore-Rückstand aufgeholt. „Wir wollten das Ding umbiegen. Das Ergebnis geht in Ordnung“, sagte der Stuttgarter Trainer Armin Veh.

In einem Spiel mit reichlich Chancen und einer Gelb-Rot-Entscheidung für den 96er Altin Lala war Hannover vor 36 298 Zuschauern nach 91 Sekunden durch Hanno Balitsch in Führung gegangen. Der überragende Tscheche Jiri Stajner und Nationalspieler Per Mertesacker trafen jeweils per Kopf für Hannover. Gegen dezimierte Gastgeber schafften die Stuttgarter durch Danijel Ljuboja, Thomas Hitzlspergers erstes Tor für den VfB und Jon Dahl Tomasson noch den Ausgleich. „In mir sind die Emotionen gespalten. Ich ziehe den Hut vor der Leistung, aber wir haben nicht drei Punkte geholt“, sagte Hannovers Trainer Peter Neururer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben