Sport : Unerlaubter Weitschuss (Viii): Mit Flinte ins Himmelreich

Beim unerlaubten Weitschuss pfeift der Eishockey-Schiedsrichter ab. Wir aber fangen erst richtig an. Mit Geschichten, die schon mal über das olympische Ziel hinausschießen.

Mehr zum Thema Fotostrecke: Bilder aus Salt Lake City
Tagesspiegel: Alle Berichte von den Olympischen Winterspielen
Newsticker: Aktuelle Nachrichten von den XIX. Winterspielen sowie weitere Sportmeldungen Olympische Spiele bilden nicht nur für die Jugend dieser Welt einen Höhepunkt,sondern auch für die Papier verarbeitende Industrie. Richtungsweisende Broschüren werden aufgelegt, zum Beispiel "Winter Olympic Games, Brazilian Team", "Olympic Arts Festival" oder "Biathlon World". In letzterer erinnert sich Aleksander Priwalow an die Olympischen Spiele in Squaw Valley - vor 42 Jahren. "Es war ein 20-Kilometer-Rennen mit Schießscheiben in 250 m, 200 m und 150 m Entfernung beim Liegendschießen. Der Kurs ging durch einen weiten Wald mit riesigen Bäumen. Die amerikanische Armee hatte einen schwierigen Kurs ... " Und so weiter. Wen das Ende der Geschichte interessiert, der kann ein Exemplar dieser Zeitschrift anfordern bei der Internationalen Biathlon Union, Airportcenter, Kasernenstraße 1, Postfach 1, A-5073 Wals-Himmelreich, Austria.

Merken Sie es schon? Man darf diese Broschüren nicht unterschätzen. Immer sind sie für etwas gut. Jetzt weiß man, wo die Biathlon-Union wohnt. Kasernenstraße hätte man sich denken können, aber hätte jemand erwartet, dass man mit Schießen in das Himmelreich kommt? Wir haben ein eigenes Archiv für solche Hinweise angelegt, das wir in einer gelben Plastiktüte ständig mitführen. Unser Vademekum wiegt inzwischen vier Kilo. Aber wir können nun die Frage beantworten, wo die Goldmedaillengewinner schlafen. Na? Auf Sealy natürlich, dem offiziellen Bettenausrüster für die Winterspiele 2002. "Für alle, die wie ein Champion schlafen wollen, ist jetzt die offiziell lizenzierte US-Olympiateam-Matratze in allen Geschäften erhältlich."

Inzwischen ist es drei Uhr morgens, und immer dringlicher rückt eine weitere Frage in den Blickpunkt. Von welcher Firma stammt eigentlich unsere Matratze? Wir wollen es sofort herausfinden. BENEDIKT VOIGT

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben