Unersetzlich und beweglich : Leon Radosevic ist Albas Schlüsselspieler

Obwohl Leon Radosevic lukrativere Angebote aus Europa vorliegen hatte, entschied er sich für Alba . Um eine tragende Rolle zu erhalten und um sich weiterentwickeln - für Alba hat es sich gelohnt.

Marvin Clignon
Mit Durchsetzungsvermögen. Leo Radosevic.
Mit Durchsetzungsvermögen. Leo Radosevic.Foto: Imago

Die Mannschaft und die Zuschauer hielten für Clifford Hammonds nach dem deutlichen Heimsieg gegen Mons (81:46) ein Ständchen. Besser hätte der Geburtstag für den US-Amerikaner nicht laufen können: Alba hatte soeben die Gruppenphase des Eurocups mit einem Rekordsieg beendet. Zumindest ein Geschenk blieb dem Aufbauspieler jedoch verwehrt. Den Titel des erfolgreichsten Punktesammlers schnappte ihm an diesem Abend Teamkollege Leon Radosevic im letzten Viertel weg.

Sonderlich geärgert dürfte sich Hammonds jedoch nicht haben. Kaum ein Spieler ist in dieser Saison für die Berliner so wichtig, wie der 23-jährige Kroate. Gegen Mons stellte Radosevic seinen Wert erneut unter Beweis. Insbesondere in der Offensive belebte der wendige Center das Spiel. Durch seine Schnelligkeit und seinen guten Mitteldistanzwurf stellt er die gegnerische Verteidigung vor Probleme. Dennoch besitzt er auch genug Masse um gegen die zumeist schweren Gegenspieler bestehen zu können. „Leon ist unheimlich beweglich und trotzdem kräftig. Solche Spieler gibt es in Europa nur selten“, sagt Sportdirektor Mithat Demirel. Wie wichtig Radosevic für die diesjährige Alba-Mannschaft ist, zeigte sich bei der mehrwöchigen Verletzungspause des Kroaten. Während der zwölf Spiele schwankte die Offensive der Berliner meistens, seit seiner Rückkehr erzielt das Team dagegen konstant mehr als 80 Punkte pro Spiel. „Er gibt uns Stabilität und strahlt Präsenz aus“, sagt Demirel. Für ihn ist es schwer, eine ausgewiesene Schwäche bei Radosevic zu erkennen. „Manchmal verlässt er sich noch zu sehr auf seinen Halbdistanzwurf.“

Obwohl Radosevic im vergangenen Sommer finanziell bessere Angebote aus Europa vorliegen hatte, entschied er sich für Alba . Um eine tragende Rolle zu erhalten und um sich weiterentwickeln. Demirel nennt es eine vorteilhafte Situation für beide Seiten. Das Spiel gegen Mons wird nicht das letzte gewesen sein, bei dem Radosevic seinen Mitspieler die Show stiehlt. Marvin Clignon

3 Kommentare

Neuester Kommentar