• „Unglaublich emotionslos“ Fredi Bobic über das 4:4 von Hannover 96 gegen Bremen

Sport : „Unglaublich emotionslos“ Fredi Bobic über das 4:4 von Hannover 96 gegen Bremen

-

Sie haben zwei Tore vorbereitet, zwei erzielt und damit eine Niederlage verhindert. Haben Sie so ein verrücktes Spiel schon mal erlebt?

Nein, das war irre. Ich weiß noch gar nicht, wie ich mich fühlen soll. Enttäuschung und Freude halten sich total die Waage. Momentan bin ich unglaublich emotionslos.

Sie haben jetzt sechs Treffer in fünf Spielen erzielt. Eine solche Quote würde sicher auch der Nationalmannschaft helfen.

Wenn Rudi Völler anruft, bin ich jederzeit bereit. Ich lasse das einfach mal auf mich zukommen. Zunächst einmal freue ich mich aber auf das Spiel gegen Wolfsburg, denn meine Quote in Derbys war schon immer klasse. Übrigens noch ein Wort zu den Fans: Selbst, als wir 2:4 zurücklagen, habe ich nie Pfiffe gehört. Das ist ein unglaubliches Publikum, und das sage ich nicht, um mich einzuschmeicheln.

Wenn die Mannschaft nicht so viele Fehler gemacht hätte, hätten die Fans vielleicht auch einen Sieg bejubeln dürfen.

Das stimmt. Wir dürfen nicht so naiv in Konter laufen. Nur im HurraStil nach vorne zu spielen, das darf uns nicht passieren. Hier ist mehr Konzentration gefordert, diese Fehler müssen wir abstellen. Ganz klar gesagt, wenn uns das nicht gelingt, dann steigen wir ab. So einfach ist das.

Die Fragen stellte Hubert Meyer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben