Sport : Unglückliches Leihgeschäft

Nürnberg – Stuttgart 2:1

Nürnberg - Nach dem 7:0 über Borussia Mönchengladbach folgte für Stuttgart die Ernüchterung: Der VfB verlor beim 1. FC Nürnberg mit 1:2 (0:1) und legte damit den schlechtesten Saisonstart seit 36 Jahren hin.

Besonders bitter aus Sicht des VfB war, dass die StuttgarterLeihgabe Julian Schieber Nürnberg schon nach wenigen Minuten in Führung brachte. Nachdem Nationalspieler Cacau der späte Ausgleich gelang, stellten sich die 36 790 Zuschauer schon auf ein Unentschieden ein, ehe Javier Pinola in der Nachspielzeit bei einem Konter doch noch der Siegtreffer für die in Unterzahl spielenden Nürnberger gelang. Kapitän Andreas Wolf hatte nach gut einer Stunde Gelb-Rot gesehen. „Unfassbar, dass wir nach dem 1:1 noch gewonnen haben. Ich bin einfach nur glücklich“, sagte Julian Schieber nach dem in der zweiten Halbzeit packenden Duell mit einer hochspannenden Schlussphase. Der FCN durfte sich über den ersten Bundesliga-Sieg gegen Stuttgart seit mehr als dreieinhalb Jahren freuen und verlässt mit nun sechs Punkten erst einmal die Abstiegsplätze. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar