Union Berlin : Notfalls auch Dritte Liga

Der 1. FC Union steckt im Tabellenkeller. Der Verein hält an Trainer Uwe Neuhaus fest.

von
Trainer Uwe Neuhaus
Trainer Uwe NeuhausFoto: Mike Wolff

Berlin - Über dem Trainingsplatz im Stadion An der Alten Försterei schleuderte der Wind am Sonntag gelbbraune Blätter durch die Luft, während die Mannschaft des Zweitligisten 1. FC Union erstmals nach der bitteren 1:2-Niederlage in Augsburg wieder trainierte. Der Herbst ist die Jahreszeit, in der gerne die Frage nach der Zukunft des Trainer gestellt wird. Die Köpenicker wollen sich aber nicht von den Gesetzmäßigkeiten des Profifußballs beeindrucken lassen. „Nein, der Trainer muss sich keine Sorgen um seinen Job machen“, sagte Unions Präsident Dirk Zingler. „Solange er seine Arbeit vernünftig macht, habe ich überhaupt keine Veranlassung, darüber nachzudenken.“

Zingler, der demonstrativ das gestrige Training besuchte, hat auch keine Bedenken für den Fall einer weiteren Auswärtspleite. „Wenn ich unsere Personalpolitik nach dem Tabellenplatz ausrichten müsste, würde es dazu führen, dass ich nie Menschen im Verein habe, die mal eine Krise bewältigen mussten“, sagte er. Wenn man den Ausführungen Zinglers folgt, stand Neuhaus zu keinem Zeitpunkt der laufenden Saison zur Disposition – bisher konnte Union nur eines von neun Spielen gewinnen. „Sollen wir uns von einem vernünftig arbeitenden Mitarbeiter trennen, nur weil Torhüter Jan Glinker einen schlechten Tag hatte oder John Jairo Mosquera nicht getroffen hat?“, fragte Zingler.

Trainer Uwe Neuhaus nahm die Aussagen der Vereinsführung gelassen auf: „Das wundert mich nicht allzu sehr. Das kommt nicht wie ein Blitz aus heiterem Himmel.“ Über Neuverpflichtungen zur Winterpause denkt Union natürlich trotzdem nach – auch wenn der Ligaverbleib nicht um jeden Preis erzwungen werden soll. „Ein gesunder nachhaltiger Haushalt ist mir wichtiger. Ich werde kein wirtschaftliches Risiko eingehen, um die Klasse zu halten“, sagte Präsident Zingler. „Notfalls gehen wir mit Uwe Neuhaus auch in die Dritte Liga.“ Matthias Koch

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben