Sport : Union im Abwärtstrend: Der Zweitligist unterliegt 0:3 in Paderborn

von

Paderborn - Jan Glinker musste schon lange vor dem Anpfiff im Auswärtsspiel beim SC Paderborn bedrohliche Situationen überstehen. Der Torhüter des Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin rutschte nach der Erwärmung beim Gang in die Kabine zwei Mal mit seinen Stollenschuhen in den glatten Katakomben aus. Nur mit großer Mühe konnte er einen Sturz verhindern. Der Schlussmann behielt die Übersicht auch in der ersten torlosen Hälfte mit starken Paraden gegen Mahir Saglik und Sören Gonther. Doch im zweiten Durchgang gab es keine Rettung mehr. Mitaufsteiger Paderborn schlug die Berliner ziemlich deutlich mit 3:0. „Wir hätten schon vor der Pause in Rückstand geraten können. Davor hat uns Jan Glinker bewahrt“, sagte Union-Trainer Uwe Neuhaus. „Nach dem 0:1 war das Eis dann gebrochen. Wir haben uns fast ergeben. Der Paderborner Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung.“

Ein gewisser Abwärtstrend bei Union ist unverkennbar. In den jüngsten zehn Spielen gelang nur ein Sieg. Da war es umso ärgerlicher, dass das erste Paderborner Tor durch Mahir Saglik in der 67. Minute in Anschluss an einen Freistoß für Union fiel. 120 Sekunden später jubelten die Paderborner vor nur 5237 Zuschauern erneut. Der eingewechselte Sören Brandy ließ sich als Torschütze feiern. Diesmal sah auch Jan Glinker schlecht aus. „Das 0:2 ging auf meine Kappe“, meinte der Keeper, der nach dem Abpfiff von Torwarttrainer Holger Bahra getröstet wurde. „Wir haben bei den ersten beiden Toren leider zwei Mal geschlafen“, gestand Kapitän Daniel Göhlert ein. „Vor dem 0:2 standen wir noch unter Schock.“

Union bemühte sich in der Folge um das Anschlusstor. Angreifer John Jairo Mosquera war am dichtesten dran. Doch das Tor fiel wieder auf der anderen Seite. Der ebenfalls eingewechselte Paderborner Frank Löning erzielte mit seinem ersten Ballkontakt sieben Minuten vor dem Abpfiff das 3:0 und sorgte damit für noch größere Ernüchterung beim tragischen Union-Helden Jan Glinker. Matthias Koch

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar