Universiade : Hambüchen holt Silber am Boden

Fabian Hambüchen hat bei den Weltspielen der Studenten im russischen Kasan die Silbermedaille am Boden erkämpft.

Einen Tag nach seinem zweiten Platz im Mehrkampf wurde seine fehlerfreie Bodenübung am Mittwoch von den Kampfrichten mit 15,25 Punkten belohnt. Nur der Japaner Ryohei Kato (15,45) präsentierte seine höheren Schwierigkeiten noch besser.

Ihre zweite Universiade-Medaille erkämpfte Lisa-Katharina Hill am Stufenbarren. Beim Sieg von Europameisterin Alija Mustafina aus Russland (15,20) landete die Stuttgarterin mit 14,50 Zählern auf Platz drei, nachdem ihr zuvor Bronze auch schon mit der deutschen Riege im Team-Wettbewerb gelungen war.

Knapp geschlagen wurde ihre Vereinsgefährtin Kim Bui mit 14,45 Punkten Vierte. Beim Sprung reichte es für Bui nur zu Rang acht. Auch Thomas Taranu (Straubenhardt) kam im Ringefinale nicht über den achten und damit letzten Platz hinaus. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben