Sport : Unterkiefer hält

Boxer Abraham verteidigt WM-Titel erfolgreich

Bamberg ­ Die Titanplatten und Schrauben haben gehalten, die Nerven erst recht. Box-Weltmeister Arthur Abraham hat in seinem ersten Kampf nach dem doppelten Kieferbruch vor acht Monaten einen eindrucksvollen K.-o.-Sieg in der dritten Runde über den Kanadier Sebastien Demers errungen. Mit zwei Titanplatten und 22 Schrauben im Unterkiefer war IBF-Mittelgewichts-Champion Abraham gegen den zuvor in 20 Kämpfen ungeschlagenen Herausforderer in den Ring gestiegen. „Ich habe nicht mehr an meinen Kiefer gedacht und auch nichts mehr gespürt“, sagte der 27-Jährige. „Arthur war noch nie so gut wie heute“, lobte Trainer Ulli Wegner. „Ich werde noch ein paar Kämpfe so machen. Wenn ich dann Zeit habe, lasse ich sie rausnehmen“, sagte Abraham, der wenige Stunden nach dem Kampf mit dem Privatflugzeug des armenischen Präsidenten in seine Heimatstadt Eriwan flog, wo er wie ein Staatsmann empfangen wurde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben