Sport : Unzufriedene Gewinner

Schalke – Duisburg 3:0

-

Gelsenkirchen Restlose Zufriedenheit wollte sich nicht einstellen. Schon gar nicht bei Ralf Rangnick. Da hatte Schalke 04 gegen den MSV Duisburg klar mit 3:0 (1:0) gewonnen und die kleine Negativserie mit drei sieglosen Spielen in Folge schnell wieder beendet, doch der Trainer haderte. „Das Ergebnis ist eher noch ein bisschen zu knapp ausgefallen“, beklagte sich Rangnick. Vor allem Duisburgs Torhüter Georg Koch stand dem Schalker Bemühen um weitere Tore mehrfach mit Glanzparaden im Wege.

Die Schalker hatten kurzfristig auf ihren Stammtorhüter Frank Rost verzichten müssen. Rost hatte sich beim Abschlusstraining eine Muskelverletzung im Knie zugezogen. Ihn vertrat erstmals in dieser Saison Christopher Heimeroth. Der hatte seine beste Szene, als er einen Kopfball von Ahanfouf aus Nahdistanz abwehrte. Ahanfouf hatte Sekunden später mit einem Lattenschuss Pech.

Kuranyi und Rodriguez setzten Schalkes Bemühungen in Tore um, dazwischen unterlief Duisburgs Meyer ein Eigentor. Aber Rangnick klagte: „Wir hätten das Spiel früher entscheiden müssen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben