Sport : URUGUAY – SÜDKOREA

Achtelfinale, Nelson-Mandela-Bay-Stadion, Port Elizabeth, 16.00 Uhr, live bei ZDF und Sky

Fertig machen zum Jubeln.
Fertig machen zum Jubeln.Foto: REUTERS

Dieses Spiel ist schon jetzt ein historisch wertvolles Duell. Vielleicht nicht unbedingt für die Freunde der bedingungslosen Offensivkultur, aber für jene, die einen Fetisch für Statistiken und die Zwischentöne eines Turniers haben. Denn Südkorea hat das erste Mal ein WM-Achtelfinale außerhalb Asiens erreicht, und die Uruguayer könnten mit einem Sieg ihren größten Erfolg seit 1966 feiern, als sie im Viertelfinale gegen Deutschland ausscheiden mussten. Ohnehin ist Uruguay so stark wie seit Jahren nicht mehr. Die Südamerikaner haben sich bisher als defensiv kompakte und im Torabschluss gnadenlose Einheit präsentiert, die sich zudem auf die genialischen Solo-Eingebungen Diego Forlans verlassen konnte.

Eigentlich ist so eine Mannschaft nur schwer zu schlagen. Außer sie trifft auf ihr ebenbürtiges Spiegelbild. In diesem Fall auf die Südkoreaner. Ein kompaktes, spielstarkes und im Strafraum gleichsam effektives Kollektiv aus salutierenden Marathonmännern, die nur gegen Maradonas Argentinien kurzzeitig die Fassung verloren haben. Nach dem Einzug ins Achtelfinale haben die Südkoreaner zudem ihre traditionelle Zurückhaltung abgelegt. Trainer Huh Jung-Moo will wie 2002 ins Halbfinale. Die Chancen dafür stehen nicht mal schlecht. Gewinnt Südkorea gegen Uruguay, wartet im Viertelfinale der Sieger aus USA gegen Ghana – beides lösbare Aufgaben. Es wäre das nächste Date mit der Historie für die lauffreudigen Asiaten.

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben