US-Basketball : Nowitzki top - doch Dallas verliert

Die Dallas Mavericks verlieren trotz eines überragenden Dirk Nowitzki das Topspiel in der NBA. Dabei zeigte sich der deutsche Basketball-Star im Spiel beim Spitzenreiter Boston Celtics in bester Spiellaune.

Nowitzki
31 Punkte und elf Rebounds. Dirk Nowitzki ist gut in Form. -Foto: AFP

Boston Bei der 90:96-Niederlage war der deutsche Superstar mit 31 Punkten und elf Rebounds der beste Mann im ausverkauften TD Banknorth Garden. Besonders in der zweiten Halbzeit war Nowitzki nicht zu stoppen. Allein im dritten Viertel gelangen dem Würzburger 17 Zähler. Für Dallas war es die 14. Saisonniederlage.

Bei den Celtics, die auf ihren verletzten Superstar Kevin Garnett verzichten musste, waren Ray Allen und Kapitän Paul Pierce mit jeweils 26 Zählern die besten Werfer.

Nowitzki für All-Star-Game nominiert

Bereits vor der Partie wurde Nowitzki zum siebten Mal in seiner Karriere für das All-Star-Game nominiert. Nachdem er bei einer weltweiten Fanabstimmung in der vergangenen Woche zunächst auf seiner Position, Forward, nur auf Rang drei in der Western Conference kam und es somit nicht in die Startaufstellung geschafft hatte, gelang ihm beim Voting aller 30 NBA-Trainer letztlich im zweiten Anlauf der Sprung zum Schaulaufen der Stars.

Neben Nowitzki wurden 13 weitere Reservisten benannt, darunter auch Steve Nash von den Phoenix Suns. Das All-Star-Game, bei dem eine Auswahl der Western-Conference auf ein Team der Eastern Conference trifft, findet am 17. Februar in New Orleans statt. (küs/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar