US Open : Djokovic nun gegen Ferrer

Novak Djokovic hat als erster Tennisprofi aus Serbien das Herren-Halbfinale der US Open erreicht. Der 20 Jahre alte Aufsteiger der Saison setzte sich gegen den Spanier Carlos Moya durch.

Novak Djokovic
Kraftvoll: Novak Djokovic. -Foto: dpa

New YorkDjokovic gewann das Match in 2:18 Stunden mit 6:4, 7:6 (9:7), 6:1. Moya hatte in der dritten Runde den Augsburger Philipp Kohlschreiber aus dem Grand-Slam-Turnier geworfen. Nächster Gegner des Weltranglisten-Dritten Djokovic, der sich schon in Roland Garros und in Wimbledon in die Vorschlussrunde gekämpft hatte, ist am Samstag in David Ferrer wieder ein Spanier.

Der an Nummer 15 gesetzte Ferrer bezwang zwei Tage nach seinem überraschenden Viersatz-Erfolg gegen seinen Landsmann Rafael Nadal den Argentinier Juan Ignacio Chela in 2:04 Stunden mit 6:2, 6:3, 7:5. Den anderen Teilnehmer für das Endspiel am Sonntagabend (Ortszeit) ermitteln Titelverteidiger Roger Federer und der Russe Nikolai Dawidenko. Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz hatte tags zuvor in einer Neuauflage des Vorjahresfinals den Amerikaner Andy Roddick mit 7:6 (7:5), 7:6 (7:4), 6:2 aus der mit 19,6 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung geworfen. Dawidenko hatte die Hoffnungen von Thomas Haas, des letzten von 19 gestarteten deutschen Tennisprofis in Flushing Meadows, mit einem 6:3, 6:3, 6:4-Erfolg zunichte gemacht.

Den ersten Titel der US Open holten unterdessen Victoria Azarenka und Max Mirnyi im Mixed-Wettbewerb. Das Duo aus Weißrussland besiegte Meghann Shaughnessy aus den USA und ihren indischen Partner Leander Paes mit 6:4, 7:6 (8:6) und kassierte dafür zusammen ein Preisgeld von 150.000 Dollar. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben