US Open : Philipp Kohlschreiber gibt in Runde eins auf

Deutschlands bester Tennis-Profi scheidet früh bei den US Open aus: Wegen einer Verletzung muss Philipp Kohlschreiber sein Erstrunden-Match abbrechen.

2015 scheiterte Philipp Kohlschreiber in der dritten Runde an Roger Federer, ein Jahr später muss er bereits in Runde eins aufgeben.
2015 scheiterte Philipp Kohlschreiber in der dritten Runde an Roger Federer, ein Jahr später muss er bereits in Runde eins...Foto: AFP

Deutschland bester Tennis-Profi Philipp Kohlschreiber hat in seiner Erstrunden-Partie bei den US Open verletzt aufgegeben. Der 32 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg lag gegen den Franzosen Nicolas Mahut am Dienstag 3:6, 5:7, 0:1 zurück, als er nicht mehr weiterspielen konnte. Der Weltranglisten-26. hatte sich bei den Olympischen Spielen eine Stressfraktur im rechten Fuß zugezogen. Überraschend entschied er sich trotz einer damals prognostizierten Pause von „vier bis acht Wochen“ für eine Teilnahme am vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres. Im Vorjahr war er in der dritten Runde gescheitert. Kohlschreiber ist als vierter deutscher Tennisspieler nach Benjamin Becker, Daniel Brands und Dustin Brown ausgeschieden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben